Die U Point™-Technologie

Ein wenig Geschichte

Bei der Bearbeitung oder selektiven Anpassung eines digitalen Bildes besteht eine der schwierigsten Aufgaben darin, den Bereich (die Maske) zu definieren, auf den die Anpassungen angewendet werden sollen, da dies in der Regel den Einsatz von Auswahlwerkzeugen, Zauberstäben und manchmal sogar zeichnerische Fähigkeiten erfordert. Alle diese Methoden sind entweder mühsam oder ungenau.

Anfang der 2000er Jahre erfanden Nils Kokemohr (Gründer und ehemaliger CTO von Nik Software) und sein Team von Ingenieuren eine revolutionäre und effektive Alternative, um diesen Auswahl- und Maskierungsvorgang auf neue Art und Weise durchzuführen: die U Point™-Technologie.

Seitdem hat diese Technologie in den 7 Plugins der Nik Collection großen Anklang gefunden und ist mehrfach ausgezeichnet worden. 2017 erwarb DxO die Nik Collection von Google und aktualisierte daraufhin die U Point™-Technologie und ihre Interaktionen zur Unterstützung von RAW-Dateien in DxO PhotoLab, DxOs fortschrittlicher Bildbearbeitungssoftware.

Die Kontrollpunkte und -Linien der U-Point™-Technologie in DxO PhotoLab

Definition und Funktionsweise

„U Point™“ bedeutet „You point“, also „Sie zeigen“, und fordert Sie auf, ein Referenzpixel zu bestimmen, indem Sie mit der Maus darauf zeigen, um einen sogenannten Kontrollpunkt oder eine Kontrolllinie zu definieren.

Anschließend kann der Anwender mit einem Schieberegler den Einflussradius der Einstellungen um den Kontrollpunkt herum anpassen, oder die Richtung, die Größe und den Winkel der Korrektur einer Kontrolllinie.

Das bezeichnete Referenzpixel wird von der Technologie verwendet, um seine Eigenschaften in Bezug auf Farbkanalwert (rot, grün, blau), Farbton, Sättigung und Helligkeit zu verstehen, die von der U Point™-Engine berechnet werden. Darüber hinaus analysiert die U Point™-Technologie auch die Textur der Umgebung, um zwischen ähnlichen Pixeln auf der Grundlage ihrer Farbkomponenten und Texturen zu unterscheiden.

Zwei Schieberegler für die Empfindlichkeit ermöglichen eine äußerst präzise Auswahl ähnlicher Pixel. Dies wiederum ermöglicht die bestmögliche Anpassung der Maskierung. Das Besondere an der U Point™-Technologie ist, dass der Benutzer so viele Punkte oder Kontrolllinien festlegen kann, wie er benötigt, um:

– mehrere Probleme mit verschiedenen und spezifischen Anpassungen zu verbessern;

– Redundanzen hinzuzufügen: Da die Ähnlichkeiten in jedem Kontrollpunkt oder jeder Kontrolllinie, die Sie setzen, analysiert werden, ist die Engine in der Lage, ein Referenzpixel von einem anderen zu unterscheiden und seine Ähnlichkeitsdiagnose zu gewichten;

– Bildbereiche, die nicht rund sind, besser auszuwählen;

die Auswahl um einen leicht schattierten Referenzpunkt zu erweitern;

– verschiedene Referenzpixel auf verschiedenen Objekten zu bestimmen.

vp-ba-00-a.2x.jpgvp-ba-00-b.2x.jpg

Die U Point™-Technologie in DxO PhotoLab

DxO PhotoLab ist die einzige Software, die die U Point™-Technologie auf RAW-Dateien mit der umfassendsten Auswahl an Einstellungen integriert. RAW-Dateien können daher mit dieser Technologie in einem nicht-destruktiven Workflow bearbeitet werden.

Belichtung

Belichtungskorrektur
Kontrast
Mikrokontrast
ClearView Plus (nur in der Elite-Version)
4 selektive Tonwerte (Spitzlichter, Mitteltöne, Schatten, Tiefen)

Farbe

Vibrancy
Sättigung
Weißabgleich
Farbton (Weißabgleich)
Farbton

Schärfe

Vibrancy
Sättigung
Top