ClearView, DxO

DxO ClearView Plus-Technologie in DxO PhotoLab

Was ist Dunst?

Dunst hängt mit der Lichtstreuung durch Luftpartikel zusammen. Selbst bei schönem Wetter kann der Schleier, der durch Dunst verursacht wird, stark sichtbar sein, wenn Objekte weiter als etwa drei Kilometer entfernt sind: Wir sprechen dann von trockenem Dunst. Wenn sich Dunst auf Wasserteilchendiffusion bezieht, spricht man von feuchtem Dunst oder sogar von Nebel, sobald die Sichtweite weniger als 1 km beträgt.

Trockener Dunst

ClearView, DxO

Feuchter Dunst

ClearView, DxO

Nebel

ClearView, DxO

Smog

ClearView, DxO

In der Luft kann durch Sprühnebel eine Lichtstreuung durch die Gischt beobachtet werden.

ClearView, DxO

Grundursachen für Dunst:

  • Ein Teil des von einem fotografierten Objekt reflektierten Lichts in Richtung der Kamera (in Abbildung A mit gelben Pfeilen vom Haus reflektiertes Licht dargestellt) geht aufgrund des Streuprozesses bei Luftpartikeln verloren (Licht wird an einer anderen Stelle umgelenkt, siehe Pfeile in mehrere Richtungen). Infolgedessen verschwindet das fotografierte Objekt.
  • Ein Teil des von der Beleuchtung kommenden Lichts (in dieser Abbildung die Sonne) wird aufgrund des durch Luftpartikel verursachten Streuprozesses in Richtung der Kamera gelenkt und fügt dem Bild ein parasitäres Licht hinzu (blaue Pfeile, Abbildung A). Folglich sind dunkle Bereiche nicht mehr dunkel.
ClearView, DxO
ClearView, DxO

Wie lässt sich Dunst entfernen?

Theoretisch müssen wir für die Entfernung des Dunsts die Entfernung jedes fotografierten Objekts in der Szene, die Stärke der Diffusion sowie die Eigenschaften der Beleuchtung kennen.

Diese Information kann nicht aus einem einzigen Bild gewonnen werden!

Es müssen starke Annahmen getroffen werden: Das erste Prinzip besteht darin, anzunehmen, dass ein Bild lokal einige dunkle Bereiche aufweist, wenn kein Dunst vorliegt (genauer gesagt, mindestens einer der drei RGB-Farbkanäle weist einen niedrigen Wert auf).

→ Der Prozess der Dunstentfernung sollte sich so verhalten, dass der Kanal mit dem vorab genannten niedrigen Wert (R, G, B) lokal im Bild wieder Null betragen sollte (um die Beleuchtungsdiffusion zu kompensieren); und das Signal dementsprechend verstärkt wird, um zu kompensieren, dass das fotografierte Objekt aufgrund von Diffusion Licht verliert.

In der Praxis:

  • Die Annahme eines dunklen Kanals bei Bildern ohne Trübung gilt für die meisten Bilder.
  • Zur Korrektur müssen auch die Beleuchtungseigenschaften ermittelt werden (durch Analyse des Bildinhalts von helleren Pixeln), damit die richtige Farbe des Dunstschleiers entfernt werden kann.

DxO ClearView basiert auf diesen Prinzipien und kann Dunst mit einem Klick entfernen.

ClearView, DxOClearView, DxO
dry-haze-beforedry-haze-after
ClearView, DxOClearView, DxO
light-diffusion-by-water-beforelight-diffusion-by-water-after

DxO PhotoLab 3

Fortschrittliche Bildbearbeitungssoftware

nik collection icons

Voller Funktionsumfang

AB 69 €

AB 129 €