1.454 neue optische DxO-Module optimieren die Wiedergabe der neuesten Kameras von Nikon und Sony sowie einigen anderen

DxOs bahnbrechenden optischen Module gewährleisten höchste Bildqualität, egal ob Sie mit Einsteiger- oder Profigeräten fotografieren.

Fotografen sind immer bemüht, die beste Leistung aus ihren Kameras und Objektiven herauszukitzeln, und DxOs wissenschaftliche Sorgfalt garantiert unschlagbare Ergebnisse. Diese neuen Module sind in der gesamten Softwarepalette von DxO verfügbar: DxO PhotoLab, FilmPack, ViewPoint, PureRAW und Nik Collection.

Unterstützt werden zwei hochinteressante neue Kameras - die Nikon Z8 und die Sony ZV-E1 - sowie die neuesten Drohnen von DJI: die Mini 3 und die Mavic 3E. Darüber hinaus enthält die Liste neu unterstützer Kameras und Objektive das bemerkenswerte Nikon Z 800mm f/6.3 Teleobjektiv und seine beiden Telekonverter sowie eine Reihe weiterer Objektive und ein Weitwinkel-Zoomobjektiv von OM System, Panasonic, Sigma und Tamron.

Die optischen DxO Module werden anhand spezifischer Kamera-Objektiv-Kombinationen analysiert, damit Sie Korrekturen einsetzen können, die für Ihre Ausrüstung maßgeschneidert sind.

Gehen Sie mit absoluter Präzision gegen Objektivunschärfe vor

DxOs Ansatz zur Korrektur von Objektivunschärfe unterscheidet sich von jeder anderen Software. Anstatt ein Profil zu verwenden, das das gesamte Bild gleichmäßig schärft, berücksichtigen die Korrekturen von DxO die Eigenheiten eines Objektivs - das bedeutet in der Regel, dass weniger Schärfe in der Bildmitte und mehr Schärfe zu den Rändern hin benötigt wird.

Das Ergebnis sind präzisere Unschärfekorrekturen, die Ihnen schärfere Bilder an die Hand geben und die maximale Leistung aus Ihrer Ausrüstung herauskitzeln.

Überzeugen Sie sich selbst von diesem Unterschied

Mehr erfahren

Vignettierung, chromatische Aberration und Verzeichnung

Die optischen DxO-Module, die nach gründlicher Analyse in den eigens dafür eingerichteten Labors erstellt werden, korrigieren auch Vignettierung, chromatische Aberration und Verzeichnung. Dunklere Bildecken werden beseitigt, ohne dass es zu Rauschen oder Farbverschiebungen kommt; laterale und axiale Aberrationen werden unter Berücksichtigung von Brennweite und Abstand zum Motiv korrigiert; und Verzeichnung wird präzise behoben, was oft zu einem größeren Bildausschnitt führt, verglichen mit dem recht plumpen Zuschneiden in anderen Softwareprogrammen.

Testen Sie es an Ihren eigenen Fotos

Mehr erfahren

Das neu unterstützte Equipment

Die verfügbare neueste Aktualisierung optischer DxO-Module umfasst die folgenden Kameras und Objektive, die jeweils für bestimmte Kamera-Objektiv-Kombinationen optimiert wurden:

  • Nikon Z8
  • Sony ZV-E1
  • DJI Mini 3
  • DJI Mavic 3E
  • OM System M.Zuiko Digital ED 90 mm f/3.5 Makro IS PRO
  • OM System M.Zuiko Digital ED 90 mm f/3.5 Makro IS PRO mit TC x1.4 Zuiko
  • OM System M.Zuiko Digital ED 90 mm f/3.5 Makro IS PRO mit TC x2.0 Zuiko
  • Nikkor Z 800 mm f/6.3 VR S
  • Nikkor Z 800 mm f/6.3 VR S mit Z TC 1.4x
  • Nikkor Z 800 mm f/6.3 VR S mit Z TC 2x
  • Canon RF 100-300mm F2.8L IS USM
  • Canon RF 100-300mm F2.8L IS USM mit RF TC 1.4x
  • Canon RF 100-300mm F2.8L IS USM mit RF TC 2x
  • Panasonic Lumix S 14-28 mm f/4-5.6 MAKRO
  • Sigma 20mm F1.4 DG DN Art (C022) (L mount)
  • Yongnuo 85mm F1.8 (Sony FE)
  • Tamron 11-20mm f/2.8 Di III-A RXD (B060) (Fuji X mount)

Möchten Sie wissen, ob es auch für Ihre Kameraausrüstung optische DxO-Module gibt? Klicken Sie hier, um es herauszufinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert