DxO PhotoLab – DxO FilmPack

Ausgewogene Schwarz-Weiß-Bilder mit DxO FilmPack 5 und DxO OpticsPro 10

Von DxO Image Master Mark Schacter

Während meiner Reise durch die Vereinigen Staaten habe ich viele Fotos gemacht und einiges an tollem Bildmaterial gesammelt, das ich ausnahmslos durch Kombination der Werkzeuge von DxO FilmPack mit DxO OpticsPro bearbeitet habe um meine finalen Bilder zu erzielen.

Bild vorher / nachher

Dieses Foto eines Cowboys bei einem Ochsen-Wrestling-Wettkampf in Oklahoma ist eins meiner Lieblingsbilder: Ich wollte die Emotion, Aktion und die Athletik des Events festhalten.

Originalbild

Mein erster Gedanke war dieses Bild in Schwarz-Weiß umzuwandeln. Das Krasse und Einfache einer Schwarz-Weiß-Aufnahme schien mir am besten geeignet um das Drama im Kampf zwischen Mensch und Tier auszudrücken.

Als erstes habe ich im DxO FilmPack 5-Plug-in die Bildkomposition mit Hilfe des Zuschneiden-Werkzeugs angepasst um die Aufmerksamkeit auf Cowboy und Ochsen zu lenken, aber noch genug Hintergrund zu lassen um den Gesamtzusammenhang klar verständlich zu lassen.

Ich habe zwei separate Konvertierungen derselben RAW-Datei in Schwarz-Weiße .tif-Dateien vorgenommen und den Filter zur Nachahmung des Agfa APX 25 in Verbindung mit dem Filter Kalter Farbton bei einer Deckkraft von 200 angewendet.

In meiner ersten Konvertierung war es mir wichtig, die richtigen Töne für Gesicht und Shirt des Cowboys zu erwischen. Ich habe einen Grün-Filter verwendet und die Schieberegler für Rot im Kanalmixer (zu finden in der Palette Entwicklung) auf 44 eingestellt:

In der zweiten Schwarz-Weiß-Konvertierung habe ich mein Augenmerk auf die anderen wichtigen Bildelemente gelegt: das Cowboy-Banner im Hintergrund, die Staubwolke rund um Cowboy und Ochse sowie den Dreck im Rodeo-Ring. Um das zu erreichen habe ich den Rot-Filter verwendet und den Schieberegler für Rot im Kanalmixer auf -37 gesetzt.

In beiden Fällen habe ich auch Belichtungskorrekturen mit DxO Smart Lighting im Modus Stark vorgenommen und dabei die Belichtung manuell ein wenig angepasst. Ich habe über die Palette Selektive Tonwerte die SpitzlichterSchatten und Tiefenverringert und die Mitteltöne verstärkt. In der Palette Kontrast habe ich dann den Feinkontrast im Bild mit dem entsprechenden Schieberegler ein wenig reduziert.

Finales Bild

Möchten Sie mehr über DxO OpticsPro und DxO FilmPack erfahren, laden wir Sie herzlich ein sich zu unseren kostenlosen DxO-Webinaren in der DxO Academy anzumelden. Auch unsere Produktwebseiten möchten wir Ihnen ans Herz legen.

Photos credits : Mark Schacter