DxO PhotoLab

Beseitigung von Staubflecken und Entfernen unerwünschter Objekte mit DxO OpticsPro 10

In Zusammenarbeit mit Christophe Gressin

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen wie das Staubwerkzeug funktioniert, mit dem Sie unerwünschte Bildobjekte entfernen können.

Um dieses Tutorial nachzuvollziehen, benötigen Sie:

  • DxO OpticsPro 10 (Edition Elite oder Essential)
  • Fotos, vorzugsweise im RAW-Format

1- Staubflecken in Ihren Bildern beseitigen

Staub – des Fotografen Feind

Es ist unvermeidbar: Ihre Kamera weist regelmäßig Staubflecken auf dem Sensor auf und man muss diesen regelmäßig reinigen (lassen) – je häufiger, desto öfter Sie Ihre Objektive wechseln (es sei denn Sie wechseln sie unter Reinraumbedingungen).

Diese Staubflecken fallen vor allem dann ins Auge wenn Ihr Bildhintergrund eintönig ist und sie wirken immer dann besonders störend, wenn Ihnen die Tiefenschärfe wichtig ist. Daher sind vor allem Landschaftsaufnahmen und besonders solche mit langen Belichtungszeiten betroffen.

Darin liegt die Daseinsberechtigung des Staubwerkzeugs in DxO OpticsPro, mit dem Sie die Aufgabe der Staubfleckenentfernung besonders einfach bewältigen können.

Das Staubwerkzeug und seine Optionen

Sie finden das Werkzeug in der Palette Details und der Werkzeugleiste, die sich oberhalb des Bildanzeigefensters befindet.

Zur Aktivierung des Werkzeugs klicken Sie auf das Icon . Die Einstellungsmöglichkeiten öffnen sich daraufhin unterhalb des Fotos.

Die Größe des Pinsels ist über den Schieberegler Werkzeugbreite einstellbar und wird in Abhängigkeit der zu entfernenden Staubflecken gewählt. Sie können die Maskierung durch Setzen eines Häkchens neben dem Werkzeug Masken anzeigen sehen und so die verschiedenen zu korrigierenden Bildpunkte übersichtlicher anzeigen lassen. Wenn Sie die Taste CTRL drücken, wird Ihnen die Maske kurzzeitig angezeigt.

Rechts neben den Optionen gibt es zwei weitere Schaltflächen.

Ein Klick auf den Button Zurücksetzen annulliert die mit dem Werkzeug vorgenommenen Korrekturen, während Schließen die Änderungen speichert und das Werkzeug schließt.

Tipp

Für die Korrektur von Staubflecken empfehlen wir ein Zoomniveau von 100% (doppelklicken Sie dafür auf das Bild).

Lassen Sie das Navigationsfenster während der Korrekturen geöffnet. So lassen sich die zu bearbeitenden Bildbereiche einfacher verschieben. Sie können auch jederzeit die Leertaste drücken um das Werkzeug zu deaktivieren und den Handzeiger wieder verwenden und so in die Navigationsfunktionen zurückzukehren ohne dabei das Werkzeug zu verlassen.

Entfernen einfacher Staubflecken

Wenden wir uns als Erstes den Staubflecken in der linken oberen Ecke unseres Beispielbilds zu.

Stellen Sie den Pinsel so ein, dass seine Größe knapp größer ist als die zu korrigierenden Staubflecken. .

Klicken Sie um Staub zu entfernen.

Wiederholen Sie diese Aktion so häufig wie nötig.

Entfernen großer Staubflecken

In unserem Beispielbild haben wir einen Staubfleck, der nicht nur größer ist als gewöhnlich, sondern auch noch kreisförmig verläuft.

Um einen derartigen Staubfleck zu entfernen, verwenden Sie das Werkzeug wie einen Pinsel. Zunächst stellen Sie die Größe ein, dann klicken Sie und halten die Maustaste gedrückt während Sie die Konturen des Fleckens nachziehen.

Lassen Sie die Maustaste los und die Korrektur wird angewendet.

2- Unerwünschte Bildelemente entfernen

In gewissem Maße – denn dafür ist es nicht in erster Linie entwickelt worden – ist das Staubwerkzeug auch sehr nützlich um bestimmte unerwünschte Bildelemente zu entfernen. Es ist dabei wichtig, dass diese Elemente nicht besonders groß sind und sich auf einem Hintergrund befinden, der eine erneute Zusammensetzung ermöglicht: einfarbig, gleichmäßig oder aber so, dass eine Unregelmäßigkeit nicht negativ auffällt.

Korrektur eines Porträts

Wenn man Staubflecken auch vor allem auf Landschaftsaufnahmen sieht, so können Ihre Modelle zum Beispiel Makel auf der Haut, verwischtes Makeup oder zottelige Haare haben.

Auf dem folgenden Porträt zeigen wir in der Vorher / Nachher Ansicht einige Korrekturen dieser Art.

Hier sehen Sie die angewendeten Korrekturmasken.

Bild vorher / nachher

Entfernen eines Bildelements in einer Landschaftsaufnahme

Landschaftsfotografen wissen es sehr genau – Stromleitungen und Schilder sind Plagegeister, die man nicht immer vermeiden kann. Das Staubwerkzeug in DxO OpticsPro kann ihnen auch da nützlich sein, allerdings immer nur in gewissem Maße.

Das folgende Foto enthält ein Bildelement, das die Landschaft verschandelt: ein Schild oben rechts.

Bild vorher / nachher

Auf dem folgenden Foto lässt sich das Stromkabel ohne Probleme entfernen. Stellen Sie die Größe des Pinsels passend ein und fahren Sie ein oder mehrere Male über die Kabel.

Verwendung des Staubwerkzeugs für das Entfernen von Stromkabeln

Bild vorher / nachher

3- Weiterführendes: Erstellen Sie ein Preset zur Beseitigung von Staubflecken

Sie haben den ganzen Tag lang fotografiert und daher jede Menge Staubflecken, die es zu entfernen gilt? Ein Preset wäre das geeignete Werkzeug um Ihnen diese Arbeit zu erleichtern.

Erstellen eines vollständigen Presets

Sobald Ihr Bild geöffnet ist, wird das Preset DxO Standard angewendet. Beginnen Sie nun mit dem Entfernen der Staubflecken auf diesem Bild.

Wenn Sie fertig sind, speichern Sie ein neues Preset über das Kontextmenü.

Dieses Preset enthält also alle Standard- und Staubkorrekturen. Somit können Sie es auf alle Fotos Ihrer Serie anwenden.

Hinweis

Sehen Sie die Erstellung solcher Presets nur für einfache Fälle von Staubentfernung vor. Für das Entfernen ungewünschter Objekte empfehlen wir Ihnen, sie auf jedem Bild einzeln je nach Situation vorzunehmen.

Erstellen eines partiellen Presets (nur in DxO OpticsPro ELITE)

Wenn Sie ein Preset erstellen, werden alle aktivierten Korrekturen gespeichert. Dies ist dann unpraktisch, wenn Sie ein bestimmtes Preset anwenden möchten – insbesondere wenn es von Foto zu Foto ein anderes Preset ist und so die Entfernung der Staubflecken annulliert wird.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, erstellen Sie ein Preset, das sich einzig und allein um das Entfernen von Staubflecken kümmert.

Beginnen Sie damit, wie zuvor beschrieben ein vollständiges Preset zu erstellen. Anschließend begeben Sie sich in die Palette Preset Editor, wählen Ihr Preset aus und klicken auf Editieren.

Gehen Sie nun systematisch alle Paletten durch und deaktivieren Sie alle Werkzeuge bis auf das Staubwerkzeug. Achten Sie dabei darauf, dass Sie wirklich alle Paletten durchsehen und nicht nur die in unserem Beispiel hier unten aufgeführten.

Speichern Sie Ihr Preset durch einen Klick auf das Disketten-Symbol. Verlassen Sie dann den Editieren-Modus durch erneuten Klick auf den Button.

Sie haben sich nun ein Preset zur Entfernung von Staubflecken erstellt, das Sie jederzeit im Anschluss an ein anderes Preset zur Bearbeitung Ihrer Bilder auswählen können.

Hinweis

Detaillierte Informationen über die Funktionsweise und das Management von Presets, empfehlen wir Ihnen die Lektüre des entsprechenden Tutorials.

Fotos: Christophe Gressin, Hector Martinez, Olivier Revon, Mike and Tammy Rice